FAQ


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine ganzheitlich orientierte Medizin, die seit über 2000 Jahren in China praktiziert wird. Laut TCM versorgen Ströme den Körper mit Energie und erhalten dessen gesunde Struktur und Funktion. Eine Krankheit und Störung im Körper wird deshalb als Unordnung der Qi-Versorgung gesehen, die das harmonische Gleichgewicht von Yin und Yang stört. Diese Denkweisen eröffnen den Patienten eine andere Darstellung von Krankheit und Gesundheit, die neue Hoffnung bringen kann und sich von den Erklärungs- und Therapiemethoden der westlichen Schulmedizin unterscheidet.

Es werden feine Nadeln auf den spezielle Punkte des Körpers platziert und energetische Blockaden werden gelöst, die Energie kann fließen und die Gesundung des Körpers wird gefördert. Damit können viele Krankheiten positiv beeinflusst und letztlich geheilt werden.

Erfahrene Heilpraktiker wie Frau Chen und Herr Xu haben eine hohe Sensibilität im Umgang mit den Akupunkturnadeln erlernt, sodass die Stiche sehr fein und kaum spürbar ausgeführt werden.

Da TCM bzw. Akupunktur in Deutschland noch nicht uneingeschränkt von den Krankenkassen anerkannt sind, trägt der gesetzlich versicherte Patient die Kosten für die Untersuchung und Therapie prinzipiell selbst. Es gibt die Möglichkeit durch eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker, angeboten von einigen gesetzlichen Krankenkassen, eine teilweise Übernahme der Kosten zu erreichen. Privatversicherte und die Patienten mit Beihilfen und Zusatzversicherungen bekommen die Behandlung, u.U. nach GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker) möglicherweise bezahlt, sollten jedoch mit ihrer Versicherung die jeweilige Kostenübernahme klären.

Die eigentliche Akupunkturbehandlung dauert 30 bis 60 Minuten. Allerdings empfehlen wir unseren Patienten evtl. mehr Zeit einzuplanen, damit ausführliche, zusätzliche Untersuchungen und Gespräche stattfinden können. Je nach Krankheitsbild empfehlen wir eine Therapiedauer von insgesamt 6 bis 10 Sitzungen und ein Erscheinen in der Praxis von 1 bis 2 mal in der Woche wobei eine Vergrößerung der Behandlungsabstände nach einer subjektiven Besserung des Zustandes möglich ist. Bereits nach fünf Sitzungen lassen sich oftmals Behandlungserfolge feststellen, wonach die Fortdauer der Therapie bemessen wird.

 In unserer Praxis werden ausschließlich Einmalnadeln verwendet.

Ja.

Im Prinzip sind fast alle Krankheiten in der TCM behandelbar. Die Indikationen der TCM finden Sie hier.